Leseproben

Ein verhängnisvoller Handgriff - Wien, 5. Bezirk, Juli 1960
Es gab schlechte Tage, wo der Zornesteufel in mir rumorte, aber es gab auch gute Tage, an denen mir alles leid tat, was ich meiner „Mutter“ antat. So hin- und hergerissen näherte sich das Ende der Hauptschulzeit. Begonnen hatte ich als gute bis durchschnittliche Schülerin, ich hatte nie Probleme mit dem Lehrstoff oder mit den verschiedenen Lehrern. ...
Wien, Vormundschaftsgericht, März 1964
Es hieß noch einige bürokratische Hürden vor der Eheschließung zu überwinden: Wir erfuhren beim Jugendamt,  dass die nächste größere Schwierigkeit darin bestand, dass ich nicht adoptiert war, sondern als Pflegekind die Bewilligung meiner leiblichen Mutter für die Heirat brauchte. ...